Schoko Pupsis

am
Vorbereitung: 40 min
Zubereitung: 12-15 x 3 min
30 - 32 Stück

Zutaten:

  • 63 g Espresso frisch gebrüht, wenn nicht zur Hand einfach Wasser nehmen
  • 1 EL Sojasahne
  • 60 g Alsan
  • 50 g Schokolade Zartbitter 90% vegan
  • 90 g Rohrohrzucker oder Kokosblütenzucker
  • 5 g Kakao
  • 63 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 Donutblech mit 12 Mulden ca. 4,5 cm Ø
  • 1 Spritzbeutel
  • Etwas Alsan zum Einfetten

Zubereitung:

Umluft 160°C

  1. Backofen auf 160°C heizen.
  2. Donut Mulden einfetten.
  3. Espresso, Sahne, Alsan, Schokolade, Zucker und Kakao in einem Topf bei niedriger Temperatur schmelzen, dabei öfter umrühren.
  4. Schokomasse ca. 30 Minuten abkühlen lassen.
  5. Schokomasse in hohe Rührschüssel geben, das Ei auf höchster Stufe unterrühren.
  6. Mehl mit Backpulver mischen und in die Schokomasse rühren.
  7. Spritzbeutel mit dem Teig befüllen.
  8. Teig gleichmäßig auf die Mulden verteilen und bei 160°C Umluft ca. 12-15 Minuten backen.
  9. Pupsis ca. 10 Minuten auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.
  10. Die Mulden evtl. noch einmal einfetten, erneut Teig gleichmäßig auf die Mulden verteilen und bei 160°C Umluft ca. 12-15 Minuten backen. Usw. bis der ganze Teig verbraucht ist.
    Es sind 2-3 Backvorgänge nötig, da das Blech ja nur 12 Mulden hat.

Wer möchte, kann die Pupsis mit Vanillecreme und Blaubeeren füllen oder mit einem Zuckerguss verzieren. Wir hatten sie als Fingerfood angeboten und es gab sie ohne Schnickschnack, damit die Finger sauber bleiben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.